Okt
31
Donnerst.
KonzertPopFolk/Weltmusik

Gwennyn

Keltischer Folk-Rock aus der Bretagne

Keltischer Folk-Pop, der nicht aus Irland oder Schottland kommt, sondern aus der Bretagne. Gwennyn ist geschickte Grenzgängerin zwischen Tradition und Moderne. Mit klarer, sanfter, aber kraftvoller Stimme und eigenständigen Arrangements, die Elemente aus Folk, Pop und Rock vereinen, führt die bretonische Sängerin und preisgekrönte Liedermacherin in die fantastische Welt alter keltischer Mythen.

Als Autorin, Komponistin und Performerin ist Gwennyn eine unvergleichliche Künstlerin. Sie trägt in sich ein kreatives, künstlerisches, universelles Feuer, Zeugnis einer Identität und eines kulturellen Reichtums, die sie sowohl in ihren Alben als auch auf der Bühne feiert. Gwennyn und ihre Musiker auf der Bühne zu entdecken bedeutet, all die Leidenschaft, Sensibilität und das Leben zu verstehen, die ihre Texte und ihre Musik ausstrahlen. Ganz nah am Publikum, wo sie auch immer auftritt, berührt die Künstlerin mit einer authentischen Emotion, egal welche Botschaft sie gerade vermitteln möchte. Denn es ist eine Frau von Welt, die sich offenbart, sobald sie die Bühne betritt, die dein Herz, deinen Bauch berührt und dich aus den Wäldern von Brocéliande zu ihren Artus-Legenden und bis an die argentinischen Küsten und zu ihren alltäglichen Tragödien mitnimmt. Eine ganzheitliche, echte Künstlerin, ausgestattet mit einer seltenen musikalischen Sensibilität, die ihre Stärke auch aus der Zuverlässigkeit herausragender Musiker schöpft. Eine luftige, sinnliche, tiefe Stimme, ein Timbre wie keine andere, Gitarrenriffs, die einen begeistern, für eine Fusionsmusik zwischen der
Weltmusik und keltischem Electro-Pop-Rock. Nehmen Sie sich die Zeit, sie live zu entdecken und Sie werden verstehen, warum diese Künstlerin dabei ist, die Bühnen dieser Welt ohne Grenzen zu erobern...

Patrice MARZIN, Akustische, und elektrische Gitarren, Programmierung

Kevin Camus, Uilleann Pipe, Low Whistles und Irish Flute

David Pasquet, Bombarde

Manu Leroy, Bass

Yvon Molard, Schlagzeug und Percussions

Sitz-/ Stehplatzkonzert

Okt
29
Dienstag
KonzertRockFolk/Weltmusik

Doghouse Rose

Rebel Country aus Kanada - Ein Mix aus Rockabilly, Country und Punk (Wanda Jackson trifft die Sex Pistols und Johnny Cash)

Dog House Rose aus Toronto, Kanada, kommen zum siebten Mal nach Europa zurück. Vom 24. Oktober bis 16. November werden sie mit ihrer explosiven Liveshow auf den Bühnen und Clubs in Deutschland, Belgien und Holland zu erleben sein. Mit brandneuen Sounds und Showeinlagen können neue und alte Fans mit einer weiteren Steigerung der Performance rechnen. Jede Tour wird aussergewöhnlicher als die letzte. Die Tour mit neuen Songs, einer coolen neuen Bühnenshow und einigen Überraschungen wird selbst die größten Fans an den Rand der Ekstase bringen. DogHouse Rose sollte man nicht nur virtuell erleben, sondern livehaftig dabei sein.

Das Punk Rock Cowgirl und Sängerin Sarah Beth spielte schon als Teenager ihre Bluesgitarre in diversen Bands der Torontoer Punkszene. Der Sänger Jefferson Sheppard brachte sich im Selbststudium das Bassspielen bei, war da zuerst vom Metal-Bands wie The Reverend Horton Heat oder Link Ray beeinflusst. Jordanien Zagerman wuchs mit Pop-Punk und Alt-Rock auf und vergötterte Travis Barker und Dave Grohl. Er wollte alle Aspekte seines Instruments lernen, er entdeckte Jazz und beendete seinen Abschluss am Humber College. Mit seinem vielfältigen Schlagzeugspiel treibt er die Band mit einem explosiven harten Stil an.

„Du musst sie live sehen“ ist eine Phrase, die man hört, wenn über diese Band berichtet wird. Nicht nur musikalisch vielseitig und exzellent an ihren Instrumenten, nein ihre Konzerte sind auch von einer teils akrobatischen Live-Show gekenn-zeichnet. Die Kanadiergründeten DOGHOUSE ROSE 2013 in Ontario und zogen ein Jahr später nach Toronto. Ihr Debütalbum „DIY“ erhielt 2014 sozusagen auf Anhieb den Jack Richardson Music Award als beste Country-Band. Die SelfMade Musiker bezeichnen ihre Musik selbst als „Country-Rockabilly-Pop-Punk-Trash“ und nehmen sich dabei offensichtlich selbst nicht zu ernst.Mit der Veröffentlichung ihres 2.Albums „Bourbon &Gasoline“ haben Doghouse Rose einen Sound gefunden den sie auch Rebel Country nennen.

Stehplatzkonzert - nur begrent Sitzplätze

Okt
27
Sonntag
KonzertFolk/Weltmusik

Lisa Canny & Band

Preisgekrönter irischer Folk-Pop - 7x All Ireland Champion auf der Harfe und dem Banjo

Lisa ist im Nordwesten Irlands, in der Grafschaft Mayo, aufgewachsen und natürlich war ihr erster musikalischer Berührungspunkt die traditionelle Musikdes Landes. Später hat sie an der „Irish World Academy of Music and Dance“ in Limerick studiert, einer Art „Kaderschmiede“ für talentierte junge Musiker/-innen. Aber die Irin hat sich musikalisch ständig entwickelt, hat anderen Stilrichtungen Raum gegebenund so ein Gesamtkunstwerk geschaffen, das aus einer Mischung aus irisch traditioneller Musik, Popmusik und Hip Hop besteht. Die Stilverschmelzung hat dazu geführt, dass namhafte Musikmanager wie Miles Copeland von der Band „The Police“, Lisa als Irlands nächste große Musikerin auf der internationalen Bühne bezeichnen. Über 2 Millionen Online-Streams bezeugen, dass die Mulitinstrumentalistin und Songwriterin das internationale Parkett bereits erfolgreich beschritten hat.

Ihre Bühnenpräsenz ist schlicht eine Wucht –innovativ und fesselnd. Was sie beispielsweise mit dem Nationalinstrument Irlands, der Harfe, zu spielen vermag, versetzt selbst Experten in Staunen. Nachdem man Lisas Harfenspiel gehört hat, sieht man dieses Instrument, das man gemeinhin mit traditioneller Musik und getragenen Klängen in Verbindung bringt, mit ganz anderen Augen. Egal ob es sich um eine hip-hoppige Eigenkomposition oder um einen gecoverten Ed Sheeran Song handelt, Lisa bietet absolute musikalische Perfektion. Und wer sich nichtvorstellen kann, wie sich ein Banjo in dieses Musikgebilde einfügt, der wird es nach einem Lisa Canny-Konzert wissen und restlos begeistert sein.

2015 hatte sie einen Top Ten Hit in Irland mit dem Song “Lifeline”, geschrieben mit der Grammy-Gewinnerin Jodi Marr.

Sitz-/ Stehplatzkonzert

Okt
21
Montag
KonzertSingersongwriterFolk/Weltmusik

The Henry Girls

Irish Americana Folk

Karen (Fiddle Vocals), Lorna (Vocals, Accordeon) und Joleen McLaughlin (Harfe, Piano, Vocals) sind in ihrer Heimat Malin, einem malerischen Städtchen auf der Inish Eoghain Halbinsel in Nord Donegal, schon von jeher als "The Henry Girls" bekannt.

Mittlerweile gelten Die Henry Girls als eine der wegweisenden neuen Folk Gruppen Irlands mit einem persönlichen Stil. Neben weltweiten Konzerten, unzähligen TV- und Radioshows unterrichten sie, arbeiteten mit Stars wie Donal Lunny, Mary Black oder Moya Brennan und schreiben komplette Soundtracks für Filme und Theater.

In ihrem Bühnen-Programm reisen sie in beiden Richtungen übers Meer und fischen in wilden Gefilden: New Folk, Bluegrass, Pop, Irish Tradition, Balladen, aber auch Anleihen bei den swingenden Andrew Sisters der 30er Jahre, Crosby Stills & Nash oder den Dixie Chicks sind auszumachen. Typisch und eher un-irisch ist der komplexe und intensive dreistimmige Gesang, neben gekonnt abgestimmten Vokalharmonien mit einer zusätzlichen "Gänsehaut"-Intensität, die nur drei über ihre gemeinsamen Lebenslinien verbundene Geschwister erzeugen können. Für ihre aktuelle Tournee in Deutschland bereiten sie eine Klangreise vor, von den stürmisch-rauen nördlichsten Klippen Irlands über das glitzernde nächtliche New York ins bluesgetränkte Memphis, bis zu den keltischen Auswanderern und ihren sehnsüchtigen Klängen im bergigen Südosten der USA führen wird.

Sitz-/ Stehplatzkonzert

Okt
20
Sonntag

"HELLO AGAIN" - Die britische Blues-Rock-Legende

Nach den Pretty Things kommt wieder eine britische Sixties Band.

Wir sind sehr froh, dass sich eine der langlebigsten und berühmtesten britischen Blues-Rock-Gruppen endlich wieder auf große Deutschland-Tournee begibt: CHICKEN SHACK von und mit ihrem Gitarren-Helden STAN WEBB, die gerade rechtzeitig zur Tour ihr neues Studio-Album fertig gestellt haben. Es dürfte das 37. Album des Mannes aus Kidderminster sein - wenn man die Live-Alben und Compilations dazu zählt.
Tatsächlich wurden CHICKEN SHACK bereits 1965 gegründet, 1968 erschien aber erst ihr Debut "40 Fingers", das auf Mike Vernon´s berühmten Blue Horizon Label erschien und sofort erfolgreich war. Im Mai 1969 hatte die Band mit einer hinreißenden Version von "I´d rather go blind" einen internationalen Top Hit - gesungen damals von Christine Perfect, die man inzwischen als Christine McVie von Fleetwood Mac kennt. Auch das Folge-Album "OK Ken" schaffte den Sprung in die Top 10 der UK Charts. Doch auch mit Bandleader STAN WEBB als Sänger und Gitarrist konnte die Band Songs in die Single-Charts bringen: "Tears in the wind" und "Poor Boy" - längst der Trademark-Song der Band. Enthalten war der Song auf dem berühmtesten Album von CHICKEN SHACK: Imagination Lady von 1972. Trotz wechselnder Besetzungen leitete STAN WEBB mit seiner brillianten Gitarre und seiner unverwechselbaren Stimme die Band durch alle Jahrzehnte. Und auch immer noch verblüfft STAN WEBB mit prägnanten guten Songs und mitreißenden Konzerten.

Stehplatzkonzert - nur begrent Sitzplätze

SOUND BARBARA HANDMADE - Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Kultour Z.

Ausverkauft!

Okt
19
Samstag
KonzertPopSingersongwriterFolk/Weltmusik

POEMS FOR LAILA

Dark Timber ‐ LIVE

NEUER TERMIN: Samstag, 19.Oktober 2019

Zwischen dunklem Folk, Pop, Chanson und einer ganz wunderbaren Poesie bewegt sich das Duo von Nikolai Tomás und Joanna Gemma Auguri. Mit Akkordeon, Gitarren und anderen zauberhaften Instrumenten sowie zwei außerordentlichen Stimmen, bringen Poems for Laila die ganze Breite menschlicher Abgründe auf die Bühne. Bodenlose Traurigkeit, blanker Zynismus, höchste Freude, emotionale Wagnisse, Experimente und immer mit dieser hoffnungsvollen Melancholie. Wenn Poems for Laila die Bühne betreten, erinnern sie an andere große Paare wie Hazlewood & Sinatra oder Gainsbourgh & Birkin. Mit genau der gleichen Gelassenheit und Tiefe ziehen sie die Zuhörer in ihren Bann.

DARK TIMBER

Das neue Album von Poems for Laila wurde in einer Jurte im Havelland aufgenommen. In absoluter Abgeschiedenheit, in einem Wald mit wirklich schwarzen Nächten, umgeben von Zeltwänden aus Holz, Filz und Wolle entstanden 12 mystische Songperlen mit größter Intensität und ungreifbarer, dunkler Atmosphäre und dennoch spürbarem Lebensgefühl.

HISTORY: Nikolai Tomás und Poems for Laila haben viel erlebt. Sie bereisten 12 Länder in 3 Kontinenten, spielten in großen Hallen, auf internationalen Festivals, in kleinen Clubs, in Cafés, in wilden Spelunken und auf Wanderbühnen. Sie bereisten die damalige UdSSR als erste Westband überhaupt ohne Begleitung bis zum Ural. Sie veröffentlichten 10 Alben und spielten in einem Kinofilm mit. Sie arbeiteten mit Produzenten wie Patrik Majer (Wir sind Helden), Dave Allan (The Cure) und Phil
Manzanera (Roxy Music). Nikolai Tomás, der melancholische Hasadeur und Schurke, der Hochstapler und hoffnungsvolle Romantiker traf 2015 auf Joanna Gemma Auguri. Mit ihrem Akkordeon und ihrer abgründig sirenenhaften, Stimme tourte sie bereits in Neuseeland und Australien, sowie auf großen deutschen Festivals.

https://www.youtube.com/embed/GJLilgl9wN8

Sitz-/ Stehplatzkonzert

Okt
16
Mittwoch

Modern Jazz mit freshem Flow (D)

"Abreisetag" (QFTF) zum Ende des gleichnamigen Albums des jungen Saxophonisten Richard Ebert ist die Ruckkehr aus den Traumlandschaften des Debutalbums "Nyx" (Unit). Dabei kommen keineswegs Melancholie oder Fernweh auf. Der Blick ist stets nach vorn gerichtet und das die Entwicklung der Band mit dem zweiten Album nicht stehen bleibt, zeigt ein vollig neues Spektrum an musikalischen Ausdrucksmoglichkeiten jenseits der klassischen Rollenverteilung des typischen Jazzquartetts. Leichten Fußes und stets voller Poesie bewegen sich die vier Musiker, die sich wahrend ihres Musikstudiums in Dresden kennenlernten und bereits uber 70 Konzerte in Deutschland und Osterreich bestreiten durften, durch detailverliebte Arrangements, in denen sie ausgefeilten Songstrukturen ebenso große Bedeutung zumessen, wie lyrischen oder rasanten Improvisationen. Sie lassen Elemente aus dem aktuellen Mainstream des Modern Jazz ebenso gekonnt anklingen wie experimentelle Soundcollagen und spielen "einen zugleich zupackenden und subtilen Jazz [...] , der Kopf, Herz, Seele und Korper gleichermaßen ergreift, einen Jazz, der Phantasie- und Freiheitsraume offnet.“, wie die Thuringische Landeszeitung schreibt.

Besetzung: Richard Ebert - Saxophon, Flote Jochen Aldinger – Klavier, Christoph Hutter Kontrabass, Patrick Neumann - Schlagzeug

Sitzplatzkonzert

Okt
13
Sonntag
KonzertRockPopFolk/Weltmusik

THE WISHING WELL

Orchestraler Folk-Rock

Australiens populäre sechsköpfige Band aus Melbourne, The Wishing Well, erzeugt faszinierende Klänge mit wehmütiger Geige, ozeanischem Cello, majestätischen Rhythmen verschmolzen mit unvergesslichem und tiefbewegendem Gesang. Nach zehn Jahren unermüdlich durch die Welt reisen hat The Wishing Well mehr als 55.000 CDs verkauft, vier Alben veröffentlicht und mehrere bedeutende Festivals und ausverkaufte Shows in der ganzen Welt gespielt. 2017 wird The Wishing Well für ihre neunte Europa Tour zurückkehren und ihr erstes Live Album veröffentlichen.

Ursprünglich aus Australien stammend, verfügt die Band nun über eine internationale Besetzung, die drei Kontinente umfasst (Australien, England, Ungarn, Schottland, Spanien und USA). Seit ihrer Gründung vor zehn Jahren tourte die Band unermüdlich durch die Welt und spielte eindrucksvolle 1600 Gigs. Zu den Karrierehöhepunkten zählen u.a. das Edinburgh Fringe Festival (Schottland), das Montreux Jazz Festival (Schweiz), das Skagenfest (Dänemark) (Dänemark), die Galway Sessions (Irland), Canterbury Arts Festival (England). Lead-Sänger Jai Larkan hat bisher die Bühne mit Künstlern wie Bob Geldof, James Morrison, Seal und Joss Stone geteilt.

Die Songs sind reich an struktureller Tiefe und bauen allmählich zu schwindelnden Höhen auf, um nur kurzzeitig Pausen und Kaskaden in ein orchestrales Crescendo zu machen. Ehrfurchtgebietende Anregungen rund um prächtig poetische Texte, eine Kakophonie dreier Teilharmonien, wehmütige Violinen, ozeanisches Cello und majestätische Rhythmen rund um den Sänger Jai Larkan's schmerzhaft starken und eindringlichem Gesang verschmelzen zu einem außergewöhnlichen Spektrum an Emotionen.

In der melodischen Tradition von Ryan Adams, David Grey, Dave Matthews Band und The Waterboys appelliert die Musik des Wishing Well an Liebhaber emotionaler Texte und Melodien. Ihre inspirierenden Live-Auftritte begeistern das Publikum und haben eine begeisterte und ständig wachsende weltweite Fanbase geschaffen.

Teilbestuhlt, kein Anspruch auf Sitzplätze

Okt
11
Freitag
KonzertBluesRock

Elles Bailey & Band

Die britische Bluesprinzessin kommt zurück - Blues & souliger Rock mit Südstaaten Feeling (GB)

Elles Bailey und ihre Band haben die Britische Musikszene aufgewirbelt und nicht umsonst wird sie dort als die 'Blues Princessin' gehandelt. Ihre einzigartige, rauchige Stimme resultiert nicht von Whiskey- und Tabakkonsum. Eine schwere Krankheit schädigte ihre Stimmbänder, als sie drei Jahre alt war. Elles Bailey mischt den Klang des Blues mit zeitgenössischem Country und gefühlvollem Rock, mit sinnvollen und persönlichen Texten und mit großen hymnischen Refrains. Ihre Lieder präsentieren ihr erstaunliches Gesangstalent und die unglaubliche Musikalität ihrer Band.
Ihr Debut Album 'Wildfire' stieg auf Platz 2 der itunes Blues Charts ein und hat alle Plattenkritiker begeistert. Jeder Song ist frisch und einzigartig. Elles Bailey ist eine herausragende talentierte Newcomerin, von der noch zu Hören sein wird. Während sie an den Songs für ihr Debüt-Album über fünf Jahre schrieb, entstanden die Songs für ihr 2.Album 'Road I Call Home' in einem Jahr. Von Anfang März bis Ende April hat das Album bei Spotify bereits 500.000 Streams, insgesamt wurde ihre Musik millionenmal aufgerufen. Erfolgreich bastelt die weltweit tourende Künstlerin erfolgreich in Do It Yourself - Manier an ihrer Karriere. So bewahrt Elles Bailey ihre künstlerische Eigenständigkeit ohne große Plattenfirma und Manegement. Über 200 Konzerte und davon viele ausverkaufte Auftritte geben ihr Recht.

Wir freuen uns sie wiederholt in Lichtentanne begrüßen zu können.

Hier ein Video ihrer neuen Single vom 13.9.2019:

Stehplatzkonzert - nur begrenzt Sitzplätze

Okt
04
Freitag
KonzertBlues

Big Daddy Wilson

Blues (USA/I)

25 Jahre hat BIG DADDY WILSON die Welt bereist und seine Liebe zum Blues mit den Menschen geteilt. 2018 ging er auf Jubiläumstour und beeindruckte die Fans in ganz Europa mit seiner energiegeladenen Bühnenshow. Die "Deep in my Soul" Tour 2019 wird eine intime und intensive Show werden, denn er nimmt uns mit auf eine Reise in sein Herz und seine Seele. Er nimmt uns mit über den großen Teich, an den singenden Fluß, in Muscle Shoals/ Alabama, in das berühmte FAME-Studio, wo große Legenden spielten und unvergessliche Aufnahmen von Muisker wie Aretha Franklin, Etta James, Otis Redding, Wilson Pikett und vielen mehr entstanden. Auf seiner neuen Tour singt er von den tiefsten Gefühlen in seinem Herzen, über Leid und über Freude, über das Leben und die Liebe. Wie wir im Lebendurch durch Liebe weiter machen und zusammen wachsen.

Auf seiner aktuellen Tour begleitet ihn seine Band, mit der bereits im letzten Jahr verschiedenste Preise entgegennehmen durfte - The Goosebumps Brothers.

BIG DADDY WILSON sagt: »Blues is a feeling, feel me!«

BIG DADDY WILSON wird mit seiner unglaublich starken Bühnenpräsenz und seiner Ausstrahlung für einen unvergesslichen Abend sorgen.

Filter: