Jun
09
Samstag
KonzertRockSoul/Funk/Gospel

Bradery Joyle

25 Jahre Soul & Funk aus Sachsen

In dem Film „The Commitments“ gründet ein Haufen irischer Provinzler eine Soul-Band und mausert sich zur bühnenreifen Formation. „Können wir auch“, dachten sich 1993 ein paar ostdeutsche Provinzler – Bradery Joyle war geboren. 23 Jahre später, nach häufig wechselnder Besetzung, Höhen und Tiefen, hat die Truppe nichts von ihrem Spirit verloren. Einmal in der Woche treffen sich die zehn Mitglieder und spielen sich von Stevie Wonder bis Amy Winehouse durch große und kleine, alte und neue Klassiker. Noch lieber steht Bradery Joyle aber auf der Bühne, bringt Hände zum Klatschen, Hintern zum Wackeln und groovt sich mit dem Publikum die Seele aus dem Leib.

Jun
09
Samstag
KonzertRockSoul/Funk/GospelFolk/Weltmusik

Chameleon Mime

Swing, Ska, Electro Swing, Latin und Funk

Im Juli 2015 trafen sich acht italienische Musiker. Mit ihrer Leidenschaft für selbstgespielte Musik beschlossen sie, Chameleon Mime zu gründen. Sie mischen gekonnt verschiedene Musikstile wie Swing, Ska, Electro Swing, Latin und Funk und kreieren so einen einzigartigen heißblütigen Sound. Als Chameleons können sie die Farbe wechseln, Chameleon Mime wechselt die Rhythmen ohne ihren unverkennbaren Stil zu ändern. Die Band besteht aus einer Sängerin, einem Gitarristen, einem Keyboarder und Akkordeonspieler, einer Geigerin, einem Trompeter, einem Saxofonisten sowie dem Schlagzeuger. Bisher traten sie in den Niederlanden, beim Boomtown Fair Festival in England und natürlich in Italien auf. Zurzeit arbeitet die Gruppe an ihrem ersten Album.

Jun
02
Samstag
KonzertSingersongwriterKabarett

MTS Liedkabarett

1. Abschiedstournee mit Betreutem Singen

Zum Jubiläum 2018 sind Gründer, Texter und Sänger Thomas Schmitt und sein musikalischer Kompagnon Frank Sültemeyer unter dem Motto "45 Jahre Fröhlich sein und Singen" unterwegs mit ihren Lieblingsliedern, darunter natürlich auch mit ein paar Klassikern.

Zugleich ist dies die "1. Abschiedstournee" von MTS. Aber natürlich wird dem Klangkörper auch in Zukunft immer wieder etwas einfallen. Daher zelebrieren die Zweiunterhalter 2018 - bitte schon mal vormerken - nach 45 Jahren ihr "Erstes Comeback"!

Daneben im Angebot sind weiterhin das erfolgreiche Pro­gramm "Betreutes Singen" - Schmitt ist jetzt Rentner, der junge Kollege hilft dem alten Mann über die Runden - sowie spezielle Programme für Betriebsfeiern, Stadtfeste, Geburts­tage, Amtsenthebungsfeierlichkeiten und (fast) alle anderen Gelegenheiten. Bei alldem geben sich die Herren nach wie vor makaber, taktlos aber sauber und machen sich immer noch vor allem über sich selbst lustig!

Im November 1973 gründeten in Ostberlin Freunde des burlesken Bänkelgesangs das mobile Liedkabarett MTS und eroberten mit Mut, Tatendrang und Schönheit schnell die Herzen all jener, die Spaß am Zuhören haben. Heute stehen auf der Bühne der inzwischen nicht mehr ganz so jugendliche Gründer, Texter und Sänger Thomas Schmitt - mit dem­entsprechender Konfektionsgröße und Frisur - und sein langjähriger musikalischer Begleiter Frank Sültemeyer (Gitarre, Keyboard, Klavier, Gesang; 1993-99 und seit 2011 dabei).

Sitzplatzveranstaltung

Mai
30
Mittwoch
KonzertSoul/Funk/Gospel

The Awesome Tuesday Fun Connection

Soul & Funk

Zehn bekannte Musiker aus der Region spielen zusammen Funk und Soul: Isabel Thalemann (voc), Matthias Kramp (b), Alexander Tscholakow (dr), Ingo Graf (g), Frank Bartel (p), Michael Schneider (tb), Michael Ott (tp), Henning Schwalbe (tp), Andreas Bacher (bar-Sax), Kay Klesse (ten-sax)

Eine groovende Rhythmusgruppe und eine exzellente Bläsergruppe sorgen dafür, dass kein Fuß mehr ruhig bleibt. Die außergewöhnliche Band, probt dienstags um mittwochs für Spaß und Tanzgarantie zu sorgen.

Nachholtermin vom 25.4.2018!

Mai
26
Samstag
KonzertRock

Distant Bells

Pink Floyd Tribute Show

Den Sound der legendären Pink Floyd stilsicher und qualitativ hochwertig auf der Bühne zu reproduzieren ist für Musiker jederzeit eine Herausforderung. Distant Bells aus dem tschechischen Brno sind acht perfekte MusikerInnen, die sich dieser Aufgabe mit Erfolg angenommen haben. Sie beherrschen ein Repertoire von mehr als 60 Pink Floyd Songs. Die achtköpfige Band covert Pink Floyd mit einer Vielzahl an live gespielten Instrumenten mit 3 Gitarren, 6 Gesangsstimmern, 2 Keyboards, Bass, Schlagzeug und Saxophon. Dazu erwartet den Besucher eine ausgeklügelte Lichtshow mit vielen überraschenden Effekten.

Die Gründung dieser Formation erfolgte 2003 im Rahmen eines Großmusicals „The Pink Floyd Odyssee“ am Theater der Stadt Brno. Das aktuelle Repertoire spannt einen Bogen mit Songs wie „Money“ von „The dark side of the moon“ über Songs vom ersten Album („Astronomy domine“) bis hin zu Songs vom Album „Division bell“.

Mai
24
Donnerst.
KonzertBluesRockPopFolk/Weltmusik

Bet Williams Band

Stimmungsvolle Lieder zwischen erdigem Folk, Rock, Pop und Blues

Mit 4-Oktaven-Ausnahmestimme, witzigen Texten und einer charmanten Bühnenperformance betört die amerikanische Singer-Songwriterin Bet Williams ihr Publikum

Wenn Bet Williams auf die Bühne kommt, verschmelzen erdiger Folk, Rock und Blues mit mitreißenden Melodien und überraschenden Texten. Williams' Stimme wirbelt dabei durch vier Oktaven: Mal erfüllt sie mit ihrer Energie den ganzen Raum, dann schwebt sie als Flüstern in der Luft. Dazu kommt ein ungewöhnliches Talent fürs Geschichenerzählen – hier ein ernstes Bekenntnis, dort eine chaplineske Pantomime. Unterstützt wird sie von Marc Gransten (Bass/Vocals) und Kenny Martin von der legendären Funk-Jazz-Band Defunkt (Schlagzeug).

Ungefilterte Emotionen, eine erstaunliche Offenheit – Bet Williams wagt sich in musikalische Tiefen, vor denen die meisten Singer-Songwriter zurückschrecken. Und sie zieht mit ihrer Stimme alle Register. So feiert das amerikanische Magazin SING OUT! »die schiere Schönheit und Hingabe« ihres Gesangs – denn er ist vibrierend, vieldimensional und immer anders, als man ihn erwarten würde. Kein Wunder also, dass die Fangemeinde der Bet Williams Band in Europa und Amerika stetig wächst und die Musik in der internationalen Presse großen Beifall findet. Die New York Daily News schreibt: »Williams bringt übermenschliche Energiereserven in ihre Shows, manchmal kann sie einen Ton länger halten, als man es für möglich hält«. Und der Woodstocker Radiosender WDST hält sie für „eine der besten Singer-Songwriterinnen in jedem Genre, mit Energie, Talent und einer Ausstrahlung, die jeder Beschreibung trotzt.“

Mai
15
Dienstag
KonzertSingersongwriterFolk/Weltmusik

LÜÜL & Band

Elektro-Folk / Liedermacher

Als Banjospieler der 17 Hippies, aber nicht nur als solcher, hat Lüül mehr als die halbe Welt bereist und davon handeln seine Lieder. Bei Lüül & Band lernt man die Welt kennen. Mit seiner rauen Stimme erinnert er an einen Seemann, der aus jedem Hafen der Welt eine neue Moritat zu berichten hat. Ob als Rocker, als Tango-Spieler, als Polka-Hannes, als balladesker Frauen-Freund, als Lagerfeuer-Romantiker, als Dub-Rastafari oder als Weltmusik-Exot – immer versprüht er eine Prise trockenen Humors, immer wieder erweist er sich als schräger Poet. Alles groovt, ist tanzbar und von treibender Lebenslust durchtränkt. Begleitet wird er von seiner spielfreudigen, hochkarätigen Band, bestehend aus Musikern der 17 Hippies.

Am Mai 2018 findet die Record Release Tour zur neuen Lüül & Band CD "Fremdenzimmer" statt. Das Album wurde vom Erfolgsproduzenten Moses Schneider (Tocotronic, MayAnnenKantereit, Fehlfarben u.a. m) produziert und enthält 14 neue Lieder deutschsprachigen Elektro-Folks. Lüül - bürgerlich Lutz Graf-Ulbrich - ist Berliner Gitarrist, Sänger, Liedermacher mit kultiger Vergangenheit. Er spielte in den Krautrockbands Agitation Freeund Ash Ra Tempel, begleitete und lebte mit der Sängerin Nico (Ex-Velvet Underground), debütierte als Solo Künstler in der NDW und war Mitbegründer der 17 Hippies, mit denen er als Banjospieler seit über 20 Jahren erfolgreich die Welt umreist.


Seine Musiker sind ebenfalls Mitglieder der 17 Hippies:
Kruisko: Akkordeon; Orgel, Marimba, Gesang
Kerstin Kaernbach: Geige, Singende Säge, Theremin, Gesang,
Daniel Cordes: Kontrabass, Loops, Gesang
Lüül: Gesang, Gitarren, Banjo, Ukulele

Mai
09
Mittwoch
KonzertBluesRock

Stacie Collins & Band

Rock´n´Roll und Southern Boogie

Die letzte Version ihres toughen, echten Rock'n'Roll liefert Roll The Dice, ihr fünftes Album, das die bisher beste Bühne für ihren aufreibenden, Mundharmonika-getriebenen Cocktail aus Rock, Blues und Americana bietet. Aufgenommen hat Collins das Album mit ihrem Ehemann am Bass, Dan Baird und Audley Freed (The Black Crowes, Dixie Chicks, Jakob Dylan) an den Gitarren, Drummer Brad Pemberton (Ryan Adams, Patty Griffin, Willie Nelson) und weiteren Topmusikern.

“Mit derartigen Musikern geht von der Musik eine wahnsinnige Energie aus und man folgt nur noch dem Herzen”, sagt Collins. “Man schaltet sein Gehirn einfach aus. Ich kann diese Musik nicht kategorisieren. Die Leute sagen, sie sei einzigartig und zugleich vertraut.”

“Immer und immer wieder bekomme ich das zu hören: Ich habe noch nie gesehen, dass eine Frau sowas macht”, sagt Collins. Meistens lächelt sie einfach und sagt “danke”, nachdem sie Shows beendet hat, in denen sie und ihre Mundharmonika geheult und gestöhnt haben, in denen sie mehrere Stunden lang intensiven, aufregenden, jung machenden, wilden Rock'n'Roll geboten hat.

“Stellt Euch einen nächtlichen Jam von Aerosmith, den Stones und ZZ Top vor, bei dem eine Art weiblicher Ronnie van Zant singt oder sogar Shania Twain – aber mit Balls” - so beschreibt das Magazin Classic Rock ihren Stil.

Mai
05
Samstag
KonzertBluesSoul/Funk/GospelJazz

FRIEND N FELLOW

Acoustic Soul

Als sie sich 1991 das erste Mal begegneten, war dies ein musikalischer Segen für Constanze Friend mit ihrem magischen Timbre und Thomas Fellow mit seiner groovenden Virtuosität. Friend N Fellow gehören zu den Erfindern des Acoustic Soul. Ihre Besetzung ist speziell und ungewöhnlich, der Klang einer Band findet sich in zwei Instrumenten wieder: der Stimme und der Gitarre. Mit ihren von traumhafter Poesie gefärbten Eigenkompositionen und ihren markanten Interpretationen von Cover-Songs schaffen sie es immer wieder, die Konzertbesucher zu fesseln und in neue Sphären zu entführen. Ihre Debut-CD Home wurde mit der Blueslegende Luther Allison in einer Kirche eingespielt. Er war von beiden Musikern fasziniert und nannte ihre Musik »Music Of The New Century« und es ergab sich eine sehr intensive Zusammenarbeit und Freundschaft. Inzwischen haben Friend N Fellow 11 CDs produziert, von denen ein Großteil auch auf Vinyl erschien. Ihr letztes 2016 veröffentlichtes Live-Album Silver trägt eine unverkennbare Handschrift: zeitlos, voller Energie und weitab jeglicher musikalischer Modetrends.
Friend N Fellow 2018 live zu erleben ist eine Offenbarung. Ihre Melange aus Jazz, Blues, Country und Soul verschmilzt mit ihrer Improvisation, Virtuosität, Spielfreude und ihrem Humor. Durch ihr intensives und fast traumwandlerisches Zusammenspiel gelingt es den beiden Ausnahmemusikern, das Publikum in ihren Bann zu ziehen und dessen Herz und Seele zuberühren. Gemeinsam mit dem namhaften und international hoch dotierten Leipziger Vokalensemble Amarcord konnte man Friend N Fellow 2017 bei einigen exklusiven Konzerten in den Niederlanden und Deutschland erleben.
»Dieses deutsche Duo zaubert die Klangfülle einer ganzen Band« (Audio, HiFi Magazin)
Constanze Friend - vocal

Thomas Fellow - guitars

SOUND BARBARA HANDMADE - Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Kultour Z.

Sitzplatzkonzert

Apr
25
Mittwoch
KonzertRockSoul/Funk/GospelJazz

The Awesome Tuesday Fun Connection

Soul & Funk

Zehn bekannte Musiker aus der Region spielen zusammen Funk und Soul: Isabel Thalemann (voc), Matthias Kramp (b), Alexander Tscholakow (dr), Ingo Graf (g), Frank Bartel (p), Michael Schneider (tb), Michael Ott (tp), Henning Schwalbe (tp), Andreas Bacher (bar-Sax), Kay Klesse (ten-sax)

Eine groovende Rhythmusgruppe und eine exzellente Bläsergruppe sorgen dafür, dass kein Fuß mehr ruhig bleibt. Die außergewöhnliche Band, probt dienstags um mittwochs für Spaß und Tanzgarantie zu sorgen.

Das Konzert wird auf Mittwoch, den 30.Mai verschoben!

Filter: