Apr
21
Samstag

Wir wandern mit Euch und einem Lied auf den Lippen, in den Frühling

In Kooperation mit unserer jüngsten Vorverkaufskasse, dem Fitnessstudio Injoy Werdau, veranstalten wir unseren ersten musikalischen Wandertag.

Eingeladen zu einer gemeinsamen Wanderung durch die schöne Natur in unserer Umgebung sind unsere Vereinsmitglieder und natürlich alle Klubmitglieder des Werdauer Fitnessstudios. Ebenso gern gesehen sind unsere Förder, Sponsoren und nicht zuletzt natürlich unser Publikum. Auch Eure Freunde, besseren Hälften, Kinder und Enkel könnt Ihr gerne mitbringen.

Kurz gesagt, laden wir alle die, die Lust auf frische Luft und einen schönen Tag im Freien haben, recht herzlich ein.

Jens Weise wird uns auf dem Weg mit seiner Gitarre begleiten und vlt. singt Ihr ja mit .... wir wandern ja so gerne ... oder andere schöne Volks- und Wanderlieder.

Wir erwarten Euch am 21.04.18 am Haus der Freiwilligen Feuerwehr, Ortsstraße 63 in 07987 Gottesgrün, einem Ortsteil von Mohlsdorf-Teichwolframsdorf und starten von dort gemeinsam in einen schönen Wandertag.

Die Strecke führt uns über Felder und durch Wälder und bietet herrliche Ausbilicke in die thüringer und sächsische Ladschaft. Ihr solltet also festes Schuhwerk tragen und entsprechen kleider. Einen kleinen Regenschirm mitzuführen, ist bei wechselhaften Wetter ganz sicher auch kein Fehler und ob eine Jacke angebracht ist,entscheidet Ihr spätestens am Morgen, wenn ihr das Rad oder Auto Richtung Gottesgrün besteigt.

Die Gesamtstrecke ist knapp 10 km lang und beinhaltet keine steilen Abschnitten. Wir laufen auf Wanderwegen und nicht durch's Unterholz, so dass die Gesamtgehzteit ca. 3h beträgt.

Nach ca. 1h Gehzeit machen wir an einem von uns eingerichteten Versorgungspunkt eine kurze Rast mit Bier und Limo unter freiem Himmel. Nach ca. 2h Gehzeit erreichen wir im Mohlsdorf das Gasthaus "Zum kühlen Morgen", in dem wir für die Wanderer Plätze zum Mitagstisch reserviert haben. Nachdem wir uns hier gestärkt haben, wandern wir zurück zum Ausgangspunkt und lassen den Tag bei Kaffee & Kuchen ausklingen.

Wichtig ist, dass Ihr Euch kostenlos online anmeldet, so dass wir wissen, worauf wir uns an den Verpflegungsstellen einstellen müssen, um Euch heil durch den Werdauer Wald zu bringen, ohne dass Ihr aus Bächen trinken und an Baumrinde nagen müsst.

Apr
20
Freitag
KonzertBluesRock

Modern Earl

Southern Routs-Rock

Modern Earl ist eine sensationelle Live-Band. Die vier Musiker aus Nashville und Denver haben einen authentischen Southern Roots/Rock Sound, der sich zusätzlich vieler Elemente aus dem Bluegrass und Psychodelic Rock bedient. Seit 8 Jahren tourt Modern Earl in Europa und nach 1000+ Shows haben Sie sich auch in
Deutschland Ihre Fans erspielt. Dazwischen entstanden 4 Studio Alben und 2016 auch eine Live CD, welche die Ungeschliffenheit und ausgiebige Energie der Band wiederspiegelt. Im Frühjahr 2018 erscheint die 6. Veröffentlichung “Ameriphonica” welche auf dieser Tour unermüdlich promotet wird! Die Erste Single der CD “Gone To The Country” erschien via neuem Video schon Anfang des Jahres, erregte sofort die Aufmerksamkeit der Musik Medien und wurde im Februar zur Nummer 1 “Best Track Off the Week” bei Classic Rock Magazine ,UK.
Christopher Earl Hudson, Ethan Schaffner, Ben Hunt und Dan Telander machen die Band zu einem energiegeladenen, musikalischen Feuerwerk, das bei jedem Konzert auf der Bühne gezündet wird. Musikalisch machen Sie keine Kompromisse und präsentieren einen speziellen und authentischen Musikstil mit starken Gesangs- Harmonien und mächtigem Gitarrensoud! Die Musik ist beeinflusst von Led Zepp, The Allman Brothers, Merle Haggard bis zu Greatful Dead und sogar Metallica.
Der Live-Spirit der Band ist nachhaltig und die dreistimmigen Harmonien zum rockigen Sound lassen den Zuschauer mit Gänsehaut zurück. Die Energie, die sich bei jedem Konzert auf das Publikum überträgt, macht Modern Earl – Konzerte zu einem einmaligen Erlebnis, das man wieder erleben möchte! Don’t miss this band – They rock hard!
"Modern Earl delivers an emotional energy bomb of Home grown American Roots Rock from the first chord to the very last Beat of a heavy drum". ( Rookie/Rollings
Stones Magazine ).

Stehplatzkonzert - nur wenige Sitzplätze verfügbar

Apr
18
Mittwoch
KonzertPopFolk/Weltmusik

Twin Bandit

SingerSongwriter/ Folk (Kanada)

Hannah Walker and Jamie Elliott, das sind zusammen TWIN BANDIT. Das Duo aus dem Osten Vancouvers, ausgestattet mit hinreißenden Stimmen, hat sich dem Folk verschrieben. Die Mädels bringen den Hörer in eine melancholische Stimmung. Der Name Twin Bandit steht auf der einen Seite für ihre Verbundenheit, die vergleichbar mit der von Zwillingen ist. Auf der anderen Seite soll Bandit für den leicht düsteren Klang ihrer Musik stehen. Ihr Debütalbum 'For You', das auf einer Farm in Kanada produziert wurde,veröffentlichten sie 2015. Der zweistimmige Gesang der beiden Sängerinnen zieht sich durch das gesamte Album. Getragene Melodien mit Geigen und E-Gitarren im Hintergrund prägen den Klang der Gruppe. Die meist ruhige Stimmung wird von den schnelleren Liedern aufgebrochen. Bis auf zwei Cover (“Crown” von Mason Jennings und “Shine” von Daniel Lanois) haben sie ihre Lieder selbt geschrieben. Die beiden jungen Frauen sind Seelenverwandte und haben für ihren Track „Rosalyn“ ein umwerfendes Video produziert. Die besondere Verbindung der Beiden liegt in der kleinen Küche der St. James Musikakademie, in der sie regelmäßig am herd standen und für bedürftige Kinder kochen. Dieses Engagement soll auch trotz ihrer Musikerkarriere nicht abbrechen. Für sie ist die Musik Teil eines sozialen Projekts.

Apr
15
Sonntag
KonzertBluesRockSoul/Funk/Gospel

Elles Bailey (GB)

Die britische Bluesprinzessin - Blues & souliger Rock mit Südstaaten Feeling

"Die in Bristol lebende Elles Bailey hat ein Talent dafür, Musik zu schreiben und dabei die Wurzeln des Blues nahtlos mit Country und souligem Rock in einer modernen Art miteinander zu verbinden. Hinzu kommt, dass das Schicksal sie mit einer rauchigen Stimme segnete, welche ihre Musik perfekt untermalt. Am 01. September 2017 erscheint ihr Debütalbum Wildfire.

Elles’s Markenzeichen ist ihre heisere, verlebte Stimme, welche klingt, als würde die junge Sängerin den Lebensstil einer Kettenraucherin führen. In Wirklichkeit wurde sie durch eine Krankheit in ihrer Kindheit verursacht. Im jungen Alter von drei Jahren entwickelte Elles sowohl eine virale, als auch eine bakterielle Lungenentzündung. So robust wie Elles ist, erholte sie sich von der Krankheit, dennoch hatte sich ihre Stimme ein Jahr nach der Erkrankung verändert. Ein Besuch beim Arzt offenbarte keinen dauerhaften Schaden, dennoch prophezeite der Arzt, dass sie ein Naturtalent als Bluessängerin sein würde, falls sie jemals beginnen möchte zu singen.
Jetzt, Jahre später, veröffentlicht Elles Bailey mit der „für-den-Blues-gemachten“ Stimme ihr Debütalbum „Wildfire“ am 01. September 2017. Die Möglichkeit „Wildfire“ aufzunehmen kam früher als erwartet, während eines geplanten Roadtrips durch die Südstaaten Amerikas. “Wir hatten geplant während der Reise in Nashville ein Demo zu schneiden,” erklärt Elles, “Ihr wisst schon, wenn man schon mal hier ist. Aber was eigentlich als einzelner Titel geplant war, verselbständigte sich. Bevor ich es wusste, hatten wir ein komplettes Album!”

In Nashville hat Elles eine großartige Gruppe an musikalischen und Produktionstalenten und –Experten zusammengetrommelt, welche so sehr von ihr überzeugt waren, dass sie mit ihr einen Schritt weiter gingen und Elles nicht nur die Chance gaben den Demo-Track aufzunehmen, sondern das ganze Album mit ihr kreierten.

“Es war immer mein Plan in 2017 mein Debütalbum zu veröffentlichen,” sagt Elles, “Es hat lange gedauert, bis es so weit war, aber ich hätte mir niemals vorstellen können, dass ich die Chance bekommen würde es in Nashville zu schreiben, in einem Studio, wie den Blackbird Studios, wo so viele Kult-Alben produziert wurden! Ich bin sehr aufgeregt das Album mit der ganzen Welt zu teilen!”

Das von Brad Novell produzierte Album “Wildfire” vereint viele von Nashville’s Größen, inklusive des Grammy Award Gewinners und zweifachen CMA „Musician of the Year“ Brent Mason an der Gitarre, dem dreifachen „Music Hall of Famer“ Bobby Wood am Klavier, sowie Chris Leuzinger (Garth Brooks) an der Gitarre. Mike Brignardello (Lynyrd Skynyrd, Amy Grant) am Bass, Wes Little (Stevie Wonder, Melissa Etheridge) am Schlagzeug und dem legendären Ivor Novello Awardgewinner und Songwriter Roger Cook, welche halfen dem Album einen besonderen Glanz zu geben. Zurück im Vereinigten Königreich kamen dann noch Jonny Henderson (Robyn Ford, Matt Schofield) an der Hammond Orgel und Joe Wilkins an der glühenden Gitarre dazu. Das Ergebnis ist ein einzigartiges Zusammenspiel von transatlantischen Stilen."

Berlin Magazine

Stehplatzkonzert - nur wenige Sitzplätze verfügbar

Apr
14
Samstag
KonzertJazzSingersongwriterFolk/Weltmusik

Bunte Hunde

Lieder + Support Zweifelsohne

Jedes ihrer Lieder versteht sich als ein gutes Glas gereiften Weines, das unterschiedlichen Regionen entstammt. Ihre Konzerte sind so auch immer eine Reise durch Süßes, Herbes, Frohes und Trauriges, manchmal aber auch etwas über die Stränge Schlagendes und doch immer mit Bedacht Gewähltes. Wir fühlen uns keinem bestimmten musikalischen Stil verpflichtet. Bei uns ist alles erlaubt, möglich, willkommen und immer gewollt. Leises und Besinnliches wechselt sich mit Lautem und Forschem ab, ohne die gesungenen oder gesprochenen Texte aus dem Vordergrund zu verdrängen. Texte aus unmittelbar Erlebtem, die aus dem Duft und Staub von Blumen und Straßen, aus dem Grün der Wiesen ebenso, wie aus dem Blau des Himmels zu kommen scheinen. Bei ihnen gib es noch Botschaften, die nicht belehren oder anweisen, die Zuhörer aber zum Nachdenken anregen wollen. Zugegebener Maßen befinden sie sich bereits im gereiften Alter und dennoch hat ihr musikalisches Trio unlängst Nachwuchs bekommen, als sie mit Micha einen gereiften Junghund bei sich aufgenommen haben. Als musikalisches Quartett fühlen sie sich nun endlich vollständig, inhaltlich aber setzen sie sich nach wie vor mit wesentlich mehr als nur vier unterschiedlichen Meinungen auseinander. BUNTE HUNDE sind nicht schwarz, nicht rot, nicht grün, nicht gelb und schon gar nicht braun und trotzdem bekennen sie in ihren Liedern Farbe, so bunt wie das Leben. Mit akustischer & elektrischer Gitarre, allerlei Schlagwerk, Bass, Tuba, Saxonet und einem aus der Göltzsch gefischten Waschbrett sorgen sie für musikalische Couleur. Und mit ihren Texten bellen sie nicht nur. NEIN - wenn´s sein muss können sie auch beißen.

Im Vorprogramm ist der Hallenser Liedermacher Zweifelsohne - Christian Breiter - zu erleben. In seiner Zwickauer Zeit war er der Frontmann und Songschreiber der Deutschrockband UNSTERBLICH.

Sitzplatzkonzert

Apr
13
Freitag
KonzertRockPopFolk/Weltmusik

MILA MAR

„Unsere Lieder sind zu laut, um in Stille abzutauchen.“

MILA MAR ist universell phantastisch. Mit eigener Sprache, treibenden Rhythmen, orchestral-melancholisch inszeniert, schaffen sie einen unverwechselbaren Klang, der vermuten lässt, das Eismeer läge im Orient. Wer sich weder Urlaub in ferne Länder, noch halluzinogene Drogen leisten kann oder will, der findet erfüllenden Ersatz in der Musik von MILA MAR. Orientalische Synthesizerklänge, irische & indische Flöten, Geige, afrikanische Djembe ́s, Schlagzeug & der ungewöhnlich vielseitige Vier-Oktaven-Gesang von Anke Hachfeld erzählen archaische Geschichten - seelenhaft & ganz ohne verständliche Worte. Die vier Künstlerinnen touren seit 1997 mit zahlreichen Album-Tourneen (Mila Mar, Nova, Elenfensex, Picnic on the Moon) & Festivalauftritten durch Europa, u.a. mit Youssou N`Dour, Subway to Sally, Schiller, Apocalyptica & Marie Boine. Die Reunion-Konzerte der letzten zwei Jahre, in Theatern, Kirchen, Clubs & auf Festivals haben gezeigt, das MILA MAR von vielen treuen Fans begleitet wird.
MILA MAR ist ein Live-Ereignis. Ihr Repertoir aus neuen & alte Songs bildet ein homogenes Klangerlebnis, authentisch insziniert & mit Videosequenzen der Künstler knochentanz bebildert.

Stehplatzkonzert - nur begrenzt Sitzplätze

Apr
07
Samstag
KonzertBluesRock

The Pretty Things

Eine der ältesten noch aktiven englischen Rockbands

Wer THE PRETTY THINGS in den 60ern als eine der wildesten R & B Bands Englands miterlebt hat, der hätte sicher nicht gedacht, dass die wilde Band um Phil May & Dick Taylor mehr als 50 Jahre später immer noch aktiv und kreativ unterwegs ist und auf hohem Niveau ihre abwechslungsreiche Karriere Revue passieren lässt.

- Aufgedrehten Garagen R & B ab 1965, der Generationen inspirierte
- Psychedelic in Vollendung mit dem Album „S.F.Sorrow" – eigenspielt in den Abbey Road Studios auf dem Instrumentarium der Beatles.
- Kräftigen Rock in den 70s auf Led Zeppelin´s Swan Song Label
- Rückkehr zu knackigen Gitarren in den 80s
- Wiederkehr in der Bestbesetzung in den 90s
- Runderneuerung im neuen Jahrtausend; Retrospektive in einer der größten History-Box aller Zeiten

Im Gepäck haben THE PRETTY THINGS neben allen ihren Erfolgen auch ihr letztes Album "The Pretty Things are in bed now (of course)", das in etlichen Musik-Magazinen zu den besten Alben des Jahres 2015 im obersten Segment zu finden ist. Ein neues Studio-Album ist gegenwärtig in Arbeit; im Sommer gibt es eine Swan Song Box mit allen Aufnahmen aus ihrer Zeit auf dem Label von Led Zeppelin.

Stehplatzkonzert - nur wenige Sitzplätze verfügbar

VVK auch über Eventim in Ticketshops und Geschäftstsellen der Freien Presse

Apr
04
Mittwoch
KonzertPopSingersongwriter

Patty Moon

Singer/Songwriter/Alternative Pop „Großes Ohrenkino“

Starke Songs mit Seele: Patty Moons Texte und Kompositionen sind trotz aller Melancholie furchtlos und erhaben, atmosphärisch dicht und entfalten live eine bezaubernde Magie. Ihre kindlich reine und elfenhafte Stimme trägt die Schwere der Bilder, Geschichten und Seelenzustände und schenkt Zutrauen in das, was da aus denTiefen kommt. Die ersten Songs nimmt sie gemeinsam mit dem im tiefsten Schwarzwald lebenden Musiker und Multiinstrumentalisten Tobias Schwab auf. Sie schreibt und komponiert, er arrangiert und produziert. Vier Alben haben die beiden gemeinsam veröffentlicht, darunter einiges an Musik für Kino und Fernsehen.

Die beiden haben mit Orchester und Streichquartett gearbeitet, mit einer Fülle von selbstgebastelten Sounds und immer wieder einzigartige Songs produziert, bei denen man Songschreiberinnen wie Björk und Kate Bush assoziiert. Sie waren u.a. beim STIMMENFESTIVAL in Lörrach und dem HAFENSOMMER Würzburg zu Gast.

Inzwischen arbeitet und komponiert Patty Moon alleine. Ihr neues Album HEAD FOR HOME, das am 1. Oktober 2017 erscheint, ist direkter dran an ihrem Inneren, dem Kopf voller Bilder und ohne Ruhe als die davor. Wieder sind Streicher dabei, Hörner, jede Menge Geräusche, selbstgebastelte Sounds aus Gläsern und Heizungsräumen, Kinder, ein MRT und ein gälischer Männerchor.Hauptakteure der neuen Songs bleiben aber Patty Moons einzigartige Stimme und ihr Klavier.

"Traumhaft. Ihre dahin wehenden Klänge und Melodien zwischen Drama und Melancholie strahlen eine fast unwirkliche Schönheit aus. Bei "Mimi andMe", dem Werk von Patty Moon korrespondiert der filmmusikhafte Charakter ihrer Songs perfekt mit dem Namen der Plattenfirma: Traumton." (STERN #6, 3.2.2011)

Duobesetzung: Patty Moon am Klavier und Cellistin Silke Täubert

Sitzplatzkonzert

Mär
28
Mittwoch
KonzertBluesSoul/Funk/Gospel

Big Daddy Wilson

Blues is a Feeling Jubiläumstour 2018

BIG DADDY WILSON begeisterte mit dem Bluescaravan 2016 das Lichtentanner Publikum. Überall sind Clubs ausverkauft und das mittlerweile seit 25 Jahren. Während dieser Jahre tourte Wilson durch die ganze Welt. Er und seine Musiker spielen in der höchsten Liga und sind fast einzigartig mit ihrer Melange von energievoller akustisch geprägter Bluesmusik. Und das Jahr 2018 wird ein ganz besonderes mit einem neuen Sampler seiner schönsten Stücke und ganz besonders emotional gefüllten Konzerten. Auf dieser besonderen Blues is a Feeling Jubiläums Tour 2018 begleiten ihn der fantastische Gitarrist Cesare Nolli, sein gefühlvoller Bassist Paolo Legramandi, der passionierter Pianist Enzo Messina und der rhythmischer Drummer Nik Taccori. Diese Band mit ihrem einzigartigen Groove lassen die mächtige Ausnahme-Stimme von BIG DADDY WILSON zum Hochgenuss werden. Abschließend kann man sagen, dass die Zeit so schnell vergeht und das nächste Jahr ein ganz besonderes Blues-Jahr werden wird. BIG DADDY WILSON wird mit seiner unglaublich starken Bühnenpräsenz und seiner Ausstrahlung für unvergessliche Abende sorgen. BIG DADDY WILSON sagt: »Blues is a feeling, feel me!«

Sitz-/ Stehplatzkonzert

Mär
25
Sonntag
KonzertRockSoul/Funk/Gospel

The Rad Trads

Soul, Rock, Jazz & Funk aus New York City

The Rad Trads beschreiben sich wohl am Besten mit "Bruce Springsteen meets Jazz" - eine junge und spannende Band, welche in den letzten Jahren viele Festivals und Besucher begeisterte. Ausserdem tourte die Jazz-Kombo bereits sechs Mal in Europa, spielte dabei in 14 Ländern und 32 U.S. Bundesstaaten inklusive Festivals wie:
Edinburg Jazz and Blues (UK), Festival da Jazz (St. Moritz, CH), Haldern Pop (DE), Rhino Jazz Festival (FR), Dubai Jazz Festival (Dubai), Jazz Tales Festival (Cairo, Egypt), Silda Jazz Festival (Denmark) um nur einige zu nennen.
Als sich TheRad Trads im Frühling 2012 gründeten, trafen sich die Bandmitglieder zum ersten Mal in New York City's East Village um mit den besten Musikern zu spielen, die sie finden konnten. Zu allem bereit, machten sie sich schnell einen Namen in dem sie vierstündige Gigs in allen möglichen und unmöglichen Clubs spielten. Die Jungs dominierten New York City und Brooklyn mit ihrer punk-rock Energie, kräftigen Bläsern, einer treibenden Rhythmus Sektion sowie vier fesselnden Lead-Stimmen. Mit einem wahnsinnigen Groove präsentiert sich die New Yorker Band als ein Ensemble, dem das Spielen sichtlich Spaß macht. The Rad Trads spielten als Vorgruppe von Tom Jones, Buddy Guy, Taj Mahal u.v.a.
Auf ihr erstes Album (Must We Call Them Rad Trads - Dala Records) im Mai 2016 folgt nun Anfangs 2018 der zweite Longplayer. Man darf gespannt sein!

"With a killer driving groove, New York Soul Rebels The Rad Trads truly show how tight they are as an ensemble while having fun at the same time." – Paste Magazine

Stehplatzkonzert - nur wenige Sitzplätze verfügbar

Filter: