Feb
17
Mittwoch

SingerSongwriter/ Jazz-Folk-Pop

Der Sound von Coucou ist mal verspielt, mal melancholisch, dabei aber immer filigran und einzigartig. Die drei Frauen schaffen in ihrer ungewöhnlichen Besetzung - zwei Stimmen und eine Gitarre - eine Synthese aus drei ganz unterschiedlichen Persönlichkeiten und lassen dabei eine
Atmosphäre entstehen, bei der einem warm ums Herz wird.
Coucou formt durch feinsinnige Kompositionen und Arrangements ein Soundgeflecht, bei dem Einflüsse aus Jazz und Folk zu einer sehr transparenten Popmusik verwoben werden. Mal trifft zweistimmiger Gesang auf eingängige Gitarrenriffs, mal wird mit ungewöhnlichen Songstrukturen
experimentiert oder Raum für Improvisation geschaffen – Coucou bewegen sich mit Leichtigkeitzwischen den Genres und verleihen so jedem Stück einen besonderen Klang.

"Drei Frauen verzaubern ihr Publikum mit zwei Stimmen und einer Gitarre. Heraus kommt eine Art Kammerpop. Ja, so könnte man es nennen, was die Band Coucou aus Dresden macht. Ihre Musik bewegt sich locker zwischen Pop, Jazz und Folk und schafft mit feinsinnigen Arrangements eine Intimität, der die Zuhörer sogleich verfallen."
Matthias Klaus, Deutsche Welle.

Feb
06
Samstag

Deutscher Pop unplugged

Die zwei Bandjahrzehnte gleichen einer rasanten Achterbahnfahrt. Die Fakten: Weit mehr als zwei Millionen verkaufter Tonträger, über 1500 Konzerte zwischen Texas und Templin. Gold, Platin, Goldene Europa und Goldene Kamera. Soundtracks für den „Schimanski“ und die ARD-Serie „Das Beste aus meinem Leben“, Support für Whitney Houston und Roxette, sowie fünf Studioalben („Read My Sign“ – 1997, „Longing“ – 1999, „The Tube“ – 2001, „Prime Time“ – 2003, „Bigger“ - 2005) und ein Unplugged Album ( „3 Days Under Pressure“-2009), gleich mit der ersten Single einen Riesenhit.

Feb
04
Donnerst.

Mach mit oder hör zu

Wieder stehen Schlagzeug, Verstärker, E-Piano und Mikros bereit. Ihr braucht nur Gitarren, Bässe, Sticks, Gebläse o.a. mitbringen - und los geht´s. Den Musikstil bestimmen die Teilnehmer. Nur Zuhören ist aber auch möglich.

Jan
30
Samstag

"Widersteh solange du´s kannst" Musiker & Poet

Wenzel bleibt sich treu und kümmert sich weder um Schubladen noch Attitüden. Sein Werk speist sich aus einer schier unerschöpflichen Quelle. In den letzten Jahren hat Wenzel mit vielen CD-Produktionen überrascht. Neue unveröffentlichte Lieder, Nachdichtungen von Bob Dylan und Woody Guthry und beinah in Vergessenheit geratene frühe Lieder finden sich in diesem Konzert zusammen. Schwermütig, lebenstoll, subversiv, warmherzig, zynisch, feingliedrig und direkt. Dabei bleibt Wenzel Flüchtling vor den Zumutungen der Welt. Mit bittersüßer Ironie trotz der schweren See. Ein Liebender, der niemals halb geliebt und nie leis gespielt mit den Narrenschellen, einer, der mit vollen Kellen austeilt und einsteckt, ein Weiser, auf dessen Arche sich die ewigen Paare umarmen: Glück und Wut, Liebe und Zeit, Flucht und Unterschlupf, Moment und Epoche. Zauber und Verstand. Erster und letzter Tag. Wahrheiten und wunderschöne Lügen.

Jan
29
Freitag

Oldies aus Pop & Rock

Old Albatros´ Ursprung waren "Vegas" und die "Lindenhof Studio Band". Albatross wurde 1977/78 gegründet und drei Gründungsmitglieder hatten 2009/10 die Idee die Band als "Old Albatros" wieder zu beleben. Seit 2012 gehen sie als sechsköpfiges Ensemble wieder auf Tournee. Neben Titeln von Peter Green, Eric Clapton, Pink Floyd, Tom Petty wird es ein Special unter dem Motto "Fleedwood Mac in Cover" geben.

Jan
24
Sonntag

Songpoesie

Cristin Claas hat mit dem Pianisten Christoph Reuter und dem Gitarristen Stephan Bormann einen unverwechselbaren und eigenen Sound erschaffen. Das Trio sprüht bei seinen Live-Auftritten nur so vor originellen Ideen und das Publikum wird auf charmante Art immer wieder aktiv in die Konzerte eingebunden. Cristin Claas interpretiert ihre Songs in deutscher, englischer und ihrer ganz eigenen Fantasiesprache. Das Trio blickt auf sechs veröffentlichte CDs, über 800 Konzerte (darunter Rundfunkkonzerte beim MDR, SR, Deutschlandradio u.a.), außergewöhnliche Großprojekte mit Chören und Orchestern (u.a. Babelsberger Filmorchester, Staatskapelle Halle) und Gastspiele in ganz Deutschland, Schweden, Schweiz, Belgien, Österreich, Türkei, Italien und Tschechien. Aktuell sind sie auf Tour zu ihrem neuen Album "67days".

„Cristin Claas ist eine Fee, die andere glücklich macht...sie ist eine Lichtgestalt, eine Sonnenschenkerin, der das Publikum zu Füssen liegt...“ SZ

Jan
17
Sonntag

Irish Folk

Jan
13
Mittwoch

Sofia Talvik hat eine weltweite Fangemeinde und hat auf großen Festivals gespielt - u.a. im Vorprogramm von Suzanne Vega und Maria McKee. Aber am Liebstem mag sie die kleinen gemütlichen Orte mit direktem Kontakt zu Publikum. Sie spielt eine einzigartige Mischung aus Folk und Pop, man kann es auch Neofolk nennen. Sofia Talvik verbindet modale Akkordwechsel mit dem sanften Gesang einer 70er-Jahre Songwriterin mit dem Feeling von Joni Mitchell, Nick Drake, Jewel oder Aimee Mann.

Jan
10
Sonntag

SingerSongwriter (Kanada)

Die Musik hat Holly - ein Weltenbummler aus Oberwiesenthal, der in Dawson City, am fernen Yukon sein Glück gefunden hat - schon lange in ihren Bann gezogen. Ende Februar 2014 machen sich Pavel und Jäcki auf den Weg ins Yukon Territory, um zu viert mit David McDonald an der Gitarre und Holly am Gesang das offizielle Release-Konzert zum Album "Little Lilly Mammoth Hair" zu spielen. Neben der Musik erweist sich Holly auch als ein begnadeter Erzähler.

www.facebook.com/driftwood.holly

Dez
29
Dienstag

Bunte Hunde, Reisegruppe Fernweh, Zweifelsohne, Moment´s Concept feat. Christian Beckmulin u.a.

Zweifelsohne ist ein Songwriter-Duo aus Halle.

Die Reisegruppe Fernweh hat Ferne und Nähe im Gepäck, mit einer Brise Melancholie und dem Drang etwas zu suchen. Die Musik ist handgemacht, intuitiv und von innen heraus mit 2 Gitarren, 2 Stimmen & 1 Cajon.

Filter: