Soul & Funk Nacht

In dem Film „The Commitments“ gründet ein Haufen irischer Provinzler eine Soul-Band und mausert sich zur bühnenreifen Formation. „Können wir auch“, dachten sich 1993 ein paar ostdeutsche Provinzler – Bradery Joyle war geboren. 23 Jahre später, nach häufig wechselnder Besetzung, Höhen und Tiefen, hat die Truppe nichts von ihrem Spirit verloren. Einmal in der Woche treffen sich die zehn Mitglieder und spielen sich von Stevie Wonder bis Amy Winehouse durch große und kleine, alte und neue Klassiker. Noch lieber steht Bradery Joyle aber auf der Bühne, bringt Hände zum Klatschen, Hintern zum Wackeln und groovt sich mit dem Publikum die Seele aus dem Leib.

„Cosmic Rays“ sind vier Musiker aus dem Raum Zwickau, die vor allem facettenreiche Musik spielen und gerne das Publikum animieren mitzumachen, mitzutanzen und mitzufeiern. Die Band besteht seit ca. acht Jahren. Angefangen hat die Band mit Klassikern der Rockgeschichte. Nach und nach haben die Vier dann versucht eigene Musik
zu schreiben. Der Name „Cosmic-Rays“ bedeutet „Kosmische Strahlen“. Diese Strahlen aus dem Weltall umgeben uns überall, genau wie Musik. Kosmische Strahlen
bestehen aus den verschiedensten Teilchen, die man sich vorstellen kann. Genauso vielseitig wie diese Teilchen ist auch die Musik. Angefangen von Rock, Motown, R&B,
Disco bis hin zu Dance und Rap haben sie alles im Reportoire.