Nov
11
Freitag

Blues & Bluesrock - die finnische Bonnie Riatt

Erja Lyytinen, die aus einer Musikerfamilie stammt, vertritt Finnland auf der Landkarte des Blues. Mit rotzigem Gitarrenspiel bereichert sie traditionellen und modernen Blues mit Jazz und Pop, scheut aber auch nicht vor Experimenten zurück, arbeitete u.a. mit Marco Hietala (Nightwish) und Pavo Lötjönen (Apocalyptica). Die "finnische Bonnie Raitt" trat an der Seite von Koko Taylor, Marcia Ball und der echten Bonnie Raitt auf. Die von The Blues Magazine betitelte "finnische Slide Göttin" nahm neun Alben in Helsinki, Memphis und Clarksdale auf. Nach der Geburt ihrer Zwillinge ging sie nun wieder auf Tour und eroberte im Oktober 2014 für einen glanzvollen Abend die Bühne des legendären "100 Club" in London. Erja Lyytinen hatte damals ihr erst wenige Monate altes und von der Kritik umjubeltes Album "The Sky Is Crying" im Gepäck. In Topform war die nach drei Jahren als tourende Einheit eingespielte Band mit dem langjähregen musikalischen Partner David Floreno, dem Bassisten Roger Inniss und dem Schlagzeuger Miri Miettinen. So entstand der neue Live-CD/DVD-Doppelpack "Live In London" und fängt den Groove, die Kunstfertigkeit und die unbestreitbare Power ihrer Performance auf dieser geschichtsträchtigen Bühne ein.