Okt
11
Dienstag
KonzertRockSingersongwriter

Joseph Parsons & The End Of America

Songwriter Folk-Rock - Vorprogramm: The End Of America

Sie hat es zwei Jahre lang versucht, aber es sollte nicht sein: nach all den Verschiebungen aus bekannten Gründen, musste sich die ursprüngliche Joseph Parsons Band (JPB) nunmehr ohne Abschiedstour von ihren Fans verabschieden. Aber 2022 bringt etwas neues: Joseph Parsons & The End of America. Und: ein neues Album!

Seit der CD „Heavens Above“ im Jahr 2008 bestand die JPB, gemeinsam kreierten die Musiker die von der Kritik hoch gelobten CDs „Hope For Centuries“ (2011), „Empire Bridges“ (2014), „The Field The Forest“ (2016), 'Digging For Rays' (2019), 'At Mercy's Edge' (2020/2021) sowie ihre letzte, bald erscheinende 2022er CD. Es war ein Abenteuer für das Quartett und eine große Freude, JPB-Musik so vielen Menschen in ganz Europa und der Online-Welt nahe gebracht zu haben - ein Segen! Zukünftige Tourneen sind wohl möglich, aber vorerst konzentriert sich die Band auf ihre eigenen persönlichen Projekte. Nur JPB-Schlagzeuger Sven Hansen bleibt auch in nächster Zeit im engsten Kreis, denn er wird auf der nun kommenden Tour das rhythmische Fundament legen.

In diesem Herbst 2022 hat Joseph Parsons die spektakuläre Modern-Folk-Rock-Band „The End of America“ (TEOA) von der Ostküste der USA zu seiner Begleitband gemacht.

Joseph hat schon zuvor versucht, diese unglaubliche Band nach Europa zu bringen, vor der Sch…-Pandemie. Nach der Absage von zwei kompletten Tourneen ist diese Zusammenarbeit nun ein Hoffnungsschimmer am Horizont und es wird für alte wie auch neue Fans aufregend sein, diesen Band-Hybrid zu hören. Das Konzept ist ungewöhnlich: Zuerst werden TEOA ein Support-Set spielen, danach kommen Joseph und Sven dazu und mit TEOA als neuer Backing-Band wird es zu einer Parsons-Show!

Die Tour 2022 wird sich auf die 2020/2021-CD „At Mercy’s Edge“, die noch neuere CD und ausgewählte Tracks aus JPs umfangreichem Katalog konzentrieren. Die neue CD in voller Länge enthält je einen Track, der von Sven Hansen, Freddi Lubitz und Ross Bellenoit produziert und gemischt wurde. Hier zeigt jeder Musiker sein ganz eigenes Talent!

Ein Blick auf die Welt aus der Ferne, Reflexion, der Versuch, Menschen und ihre Gefühle zu erforschen und zu verstehen, und zwar durch die Linse des Rock’n’Roll – dies sind die Themen und Ideen, die Joseph Parsons über all die Jahre umtreiben.

Parsons ist ein aufregender Live-Act, der Rock-, Folk-, Jam- und Psychedelic-Genres verschmilzt. Nur wenige Künstler sind in der Lage, ein Publikum auf solch großes musikalisches Abenteuer mitzunehmen.

The End Of America (TEOA) sind drei Freunde, die mit unterschiedliche Lead Vocals fesselnde Harmonien auf einem soliden Fundament aus Folk, Rock und Americana verweben. Das Trio aus Philadelphia / NYC / New Hampshire verdankt seinen Namen Kerouacs On The Road, eine Reise auf der Suche nach Inspiration «durch den stöhnenden Kontinent». TEOA sind bekannt für ihre kraftvolle Live-Performance und das dynamisches Songwriting. Im Jahr 2016 wurden sie als «Best New Artist» auf dem Philadelphia Folk Festival gewählt.

"Their three-part harmony could well be the best since Crosby, Stills & Nash."

VVK auch in der Concordia Buchhandlung und Tourist Information!

Diese Veranstaltung wird gefördert von:

Tickets
Live-Ticket kaufen Live-Ticket online über unseren Partner scantickets.de direkt kaufen.
Deine Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.