Dez
28
Freitag
KonzertRockPopJazzSingersongwriter

Nacht der Lieder

Meeting in April (Songwriter-Pop-Jazz), Ennosch, Paul und Andreas Zöllner spielen Rio Reiser & Gerhard Gundermann, moment´s concept feat Christian Bekmulin (Jazz)

Vom Jazz inspiriert und von Klassik leicht infiziert bewegt sich der Sound der Band Meeting in April immer in Richtung Pop.Die Musik ist dabei inspirierend, leidenschaftlich bis impulsiv, emotional tiefschichtig. „Meeting in April“ hat sich darüber hinaus zur Aufgabe gemacht, zeitgemäßeSongs in einen konzertanten Rahmen zu bringen, fast wie bei einem klassischen Liederabend.

"Frühlingssturm ... Soll sein" - Ennosch, Paul und Andreas Zöllner spielen Rio Reiser & Gerhard Gundermann. Was hätten Rio Reiser und Gundermann, die zwar fast gleichzeitig aber in ganz verschiedenen Welten lebten, sich erzählt oder miteinander gesungen?
Andreas Zöllner (Gesang, Gitarre, Bouzuki, Flöte, Harmonica), seinerzeit Gitarrist der Band Das Blaue Einhorn und nun Solo, im Duo und Trio unterwegs, Ennosch (Gitarre, Gesang), seinerzeit Gitarrist bei Stilbruch und nun bei Weltkind, und Paul Zöllner (Cajon, Electronics, Piano, Gesang), Inhaber des Tonstudios Zöllner-Studio-Dresden begegnen sich für eine längst überfällige Begegnung. Mit drei Stimmen, zwei Gitarren, Cajon, Electronics, Cello, Flöten, Konzertina ... rocken und flüstern, singen und spielen sie mit den Songs von Reiser und Gundermann über das Leben und die Liebe, hier wie dort, damals wie heute.

Das Konzept des Moments als Eigenschaft des musikalischen Ausdrucks. Für Philipp Rumsch (Klavier), Carl Wittig (Kontrabass) und Tom Friedrich (Schlagzeug) war dies bei der Gründung des Trios moment’s concept essentieller Bestandteil des Zusammenspiels. Dieses Konzept hat sich im Laufe der Zeit ständig verändert, wurde neu definiert und interpretiert. Auf ihrem zweiten Album with | out, welches am 23.11.2018 bei Golden Ticket erschien, setzt sich das Trio nun mit den sich wandelnden äußeren und inneren Zuständen auseinander, die seine Arbeit in den vergangenen drei Jahren geprägt haben. Ausgehend von Auslandsaufenthalten der Bandmitglieder und dem Wirken in diversen Projekten zeichnen die drei Musiker ein Bild, welches sich deutlich vom selbstbetitelten Debütalbum unterscheidet. Die Arbeit mit verschiedenen Spielarten des Jazz, impressionistischen Klangfarben oder Minimal Music sind deutlich spürbar und werden gleichzeitig von einer gemeinsamen Klangvorstellung der traditionsreichen Besetzung Klaviertrio getragen. Extragast: Christian Bekmulin (Gitarre)

VVK: 12,00 EUR
(zzgl. VVK-Gebühr)
Infos zum Vorverkauf
Online kaufen: 12,50 EUR Ticket kaufen
Abendkasse: 15,00 EUR
ermäßigt 13,00 €